Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 6     13. Feb. 2015
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 6  (13.02.2015)

Seite 725-731


Biologische Breite an belasteten Implantaten mit maschiniertem und rauem Hals beim Hund
Cochran, David L. / Obrecht, Marcel / Weber, Klaus / Dard, Michel / Bosshardt, Dieter / Higginbottom, Frank L. / Wilson, Thomas G. / Jones, Archie A.
Die Oberflächentechnologie dentaler Implantate hat sich von einer relativ glatten maschinierten Oberfläche hin zu raueren osteokonduktiven Oberflächen geändert, um die Osseointegration zu verbessern. Aus aktuellen Studien geht hervor, dass die Häufigkeit einer Entzündung der periimplantären Weichgewebe mit progressivem Knochenverlust (d. h. eine Periimplantitis) zunimmt. Eine mögliche Erklärung dafür ist die Zunahme bakterieller Plaque auf den rauen Oberflächen von Implantat und Abutment, die zu einer Entzündung der periimplantären Weichgewebe führen kann. In der vorliegenden Studie wurden im Hundemodell 36 auf Weichgewebeniveau gesetzte Implantate mit maschiniertem transmukosalem Hals mit 36 Implantaten mit relativ rauer (SLActive) transmukosaler Oberfläche verglichen. Die Implantate wurden nach einer Belastungsdauer von drei und 12 Monaten histologisch und histomorphometrisch untersucht. Die Ergebnisse zeigen, dass der Bindegewebskontakt der beiden Implantattypen vergleichbar war. Es gab jedoch mehr Saumepithel und eine höhere biologische Breite an den Implantaten mit maschiniertem Hals. Interessanterweise waren die Entzündungsreaktionen an beiden Implantatformen gleich. An den Implantaten mit rauem Hals wurde etwas mehr Knochen und reifes Kollagen gebildet als an Implantaten mit maschiniertem Hals. Laut diesen Ergebnissen hat die stärkere Plaque-Bildung auf Implantaten mit rauer SLActive- Oberfläche verglichen mit Implantaten mit maschinierter Oberfläche keine biologischen Folgen im Hinblick auf die Entzündung oder den Knochenverlust. Stattdessen fördert die raue Oberfläche die Knochenneubildung (stärkere Osteokonduktivität) und die Bildung von mehr reifem kollagenhaltigem Bindegewebe.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)