Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 6     13. Feb. 2015
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 6  (13.02.2015)

Seite 747-756


Langzeitstabilität des Weichgewebes nach Ridge Preservation: 10-Jahres-Ergebnisse einer prospektiven Studie mit offen einheilenden Implantaten
Roccuzzo, Mario / Gaudioso, Luigi / Bunino, Marco / Dalmasso, Paola
In der hier vorgestellten Studie wurde das klinische Langzeitergebnis von Implantaten untersucht, die in einen zuvor augmentierten Alveolarkamm gesetzt wurden. Augmentationsmaterial war demineralisiertes bovines Knochenmineral mit 10 % Kollagen (Bio-Oss Collagen, Geistlich). An dieser prospektiven Untersuchung nahmen 36 konsekutive, gesunde Patienten teil, bei denen ein Zahn (Schneidezahn, Eckzahn oder Prämolar) extrahiert und durch ein Implantat ersetzt werden sollte. Nach der Zahnextraktion wurde Bio-Oss Collagen in die Alveole gegeben und doppellagig mit einer Kollagenmembran (Testgruppe) oder mit ein paar Tropfen fließfähigem Polylaktidpolymer (Kontrollgruppe) abgedeckt. Nach einer Einheilungszeit von vier bis sechs Monaten wurde ein offen einheilendes Implantat gesetzt. Nachdem die Keramikkrone zementiert wurde, nahmen die Patienten an einem unterstützenden individuellen Parodontaltherapie-Programm teil. Nach dem Einsetzen der Krone (Ausgangswert) sowie nach 10 Jahren wurden klinische und radiologische Daten erhoben. Zwei Patienten nahmen nicht an der 10-Jahres-Untersuchung teil. Alle Implantate wiesen gemessen an den Standardparametern (Full-Mouth-Plaque-Score, Full-Mouth-Blutungsscore, lokale Blutung beim Sondieren) gesunde periimplantäre Weichgewebe auf. Die mittlere Weichgeweberezession (REC) betrug in der Testgruppe 0,39 ± 0,54 mm, in der Kontrollgruppe 0,50 ± 0,33 mm. Dieser Unterschied war statistisch nicht signifikant. Die Ergebnisse dieser prospektiven Studie bestätigen die Langzeitstabilität der periimplantären marginalen Weichgewebe, die durch den mit Bio-Oss Collagen regenerierten Knochen abgestützt werden. Bei konstanter Parodontaltherapie ist das Risiko für eine Mukosarezession gering. Nach 10 Jahren lag diese im Mittel bei < 1 mm.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)