Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 26 (2006), Nr. 3     30. Juni 2006
Int J Paro Rest ZHK 26 (2006), Nr. 3  (30.06.2006)

Seite 277-283


Kompositteilkronen für verletzte Zähne im Frontbereich
Rappelli, Giorgio / Coccia, Erminia / Putignano, Angelo
Stürze und Kollisionen sind die häufigste Ursache für Zahnverletzungen. Bei diesen Unfällen sind meist die oberen zentralen Schneidezähne mit unkomplizierten Kronenfrakturen betroffen. Zur Restauration verletzter Zähne im Frontbereich können viele Materialien und Techniken verwendet werden. Die adhäsive Zahnrestauration erlaubt die Wiederherstellung der ursprünglichen Schönheit der Zähne und den Erhalt fast aller Dentalgewebe. Wir schlagen in diesem Artikel die Verwendung von adhäsiven Kompositteilkronen als konservierende Maßnahme zur Restauration verletzter Zähne vor.