Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 29 (2009), Nr. 1     25. Feb. 2009
Int J Paro Rest ZHK 29 (2009), Nr. 1  (25.02.2009)

Seite 69-79


Ein kombiniertes regeneratives Verfahren zur Behandlung einer aggressiven Parodontitis: Langzeit-Follow-up zu einem familiären Fall
Sant'Ana, Adriana Campos Passanezi / Passanezi, Euloir / Todescan, Sylvia Maria Correia / Rezende, Maria Lúcia Rubo de / Greghi, Sebastião Luiz Aguiar / Ribeiro, Mônica Garcia
In diesem Artikel wird vom Langzeit-Follow-up zu einem familiären Fall einer aggressiven Parodontitis berichtet. Sie wurde mit einem kombinierten regenerativen Verfahren behandelt, das Wurzelkonditionierung, Knochentransplantate und die Insertion von Membranen umfasste. Die Behandlung führte zur Zunahme des Attachmentlevels, Reduzierung der Sondierungstiefe, Verschwinden der Sondierungsblutungen und zur vollständigen knöchernen Auffüllung des Defekts. Die Kurzzeitergebnisse, die nach dem Eingriff erzielt worden waren, sind auch nach sechs Jahren noch erhalten geblieben. Das weist darauf hin, dass die Krankheit mit dem kombinierten regenerativen Verfahren mit stabilen Langzeitergebnissen zum völligen Stillstand gebracht werden kann.