We are using cookies to implement functions like login, shopping cart or language selection for this website. Furthermore we use Google Analytics to create anonymized statistical reports of the usage which creates Cookies too. You will find more information in our privacy policy.
OK, I agree I do not want Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 30 (2010), No. 1     3. Mar. 2010
Int J Paro Rest ZHK 30 (2010), No. 1  (03.03.2010)

Page 63-71, Language: German


Full-Mouth-Disinfection als nichtchirurgische Behandlungsoption für medikamentös induzierte Gingivawucherungen: Eine Serie von 11 Fällen
Dannewitz, Bettina / Krieger, Jörg Kristian / Simon, Isabel / Dreyhaupt, Jens / Staehle, Hans Jörg / Eickholz, Peter
Die Behandlung medikamentös induzierter Gingivawucherungen wird durch eine hohe Rezidivquote erschwert, die sich durch die regelmäßige Medikamenteneinnahme und persistierende weitere Risikofaktoren erklärt. In dieser Fallserie werden die Behandlungsergebnisse einer nichtchirurgischen Parodontaltherapie nach dem Konzept der Full-Mouth-Disinfection bei 11 Patienten mit medikamentös induzierten Gingivawucherungen beschrieben. Alle klinischen Parameter waren nach der Therapie signifikant verbessert. Nur 6 % der Zähne wurden anschließend chirurgisch behandelt. Die klinische Situation blieb während der Nachuntersuchung stabil. Die Ergebnisse dieser Fallserie deuten darauf hin, dass die Full-Mouth-Disinfection ein sinnvolles Behandlungskonzept für medikamentös induzierte Gingivawucherungen sein kann, mit dem die Notwendigkeit einer anschließenden chirurgischen Intervention reduziert wird.