Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Paro Rest ZHK 30 (2010), Nr. 6     30. Dez. 2010
Int J Paro Rest ZHK 30 (2010), Nr. 6  (30.12.2010)

Seite 527-539


Dentale Erosion: ACE-Klassifizierung und Therapie des Gebisses im Frontzahnbereich des Oberkiefers
Vailati, Francesca / Belser, Urs Christoph
Dentale Erosionen sind ein schwerwiegendes Problem mit sehr kostspieligen Folgen. Es ist wichtig, dass die Patienten bereits in den ersten Phasen der Erkrankung behandelt werden, um schweren irreversiblen Beschädigungen an den Zähnen vorzubeugen. Zudem sind die Bedingungen für klinische restaurative Maßnahmen dann noch günstig. In diesem Artikel wird eine neue Klassifizierung vorgeschlagen, mit der die Schwere der dentalen Zerstörung bestimmt werden kann, und um Behandler und Patienten im therapeutischen Entscheidungsprozess eine Richtlinie zu geben. Die Klassifizierung beruht auf mehreren Parametern, die für die Wahl der Therapie und die Einschätzung der Prognose wichtig sind. Dazu zählen die Freilegung des Dentins in den palatinalen Kontaktbereichen des Zahns, Veränderungen des Niveaus der Inzisalkanten und letztlich der Verlust der Pulpavitalität.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export