Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 1     9. Mai 2011
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 1  (09.05.2011)

Seite 75-81


Geplante Reimplantation von parodontal hoffnungslosen Zähnen unter Verwendung einer Kombination aus Schmelzmatrix-Derivat und demineralisiertem gefriergetrocknetem Knochenallotransplantat
Baltacioglu, Esra / Tasdemir, Tamer / Yuva, Pinar / Celik, Davut / Süküroglu, Erkan
In dieser Studie wurden die klinischen und röntgenologischen Ergebnisse der geplanten Reimplantation von Zähnen mit einer hoffnungslosen parodontalen Prognose unter Verwendung einer Kombination aus Schmelzmatrix-Derivat und demineralisiertem gefriergetrocknetem Knochenallotransplantat untersucht. Es wurden 11 Patienten (fünf Frauen, sechs Männer; Altersbereich 13 bis 53 Jahre) untersucht. Sie hatten insgesamt 12 parodontal hoffnungslose Zähne infolge eines umfassenden Abbaus des Alveolarkamms und vertikaler Defekte, die bis zu den Wurzelspitzen reichten. Beim Follow-up nach 12 Monaten wurde für alle klinischen und röntgenologischen Parameter außer der gingivalen Rezession eine signifikante Verbesserung beobachtet (P < 0,05). Diese vorläufigen Ergebnisse zeigen, dass die Reimplantation in Kombination mit regenerativen Techniken eine erfolgreiche Alternative zur Zahnextraktion ist.