Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 2     24. Mai 2011
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 2  (24.05.2011)

Seite 185-193


Digitale Wiederherstellung der Ästhetik
Beuer, Florian / Schweiger, Josef / Edelhoff, Daniel / Sorensen, John A.
Restaurationen im Frontzahnbereich stellen sowohl für den Behandler als auch für den Zahntechniker eine Herausforderung dar. Ein temporärer Zahnersatz kann dazu dienen, ein neues Restaurationsdesign zu prüfen und eine bessere Vorhersagbarkeit von Form, Farbe, Okklusion und Weichgewebeprofil der definitiven Versorgung zu gewährleisten. Mit der hier vorgestellten neuen Behandlungsplanung werden die Kosten reduziert und das klinische Ergebnis verbessert. Für zwei Patientinnen wurden mit der CAD/CAM-Technik aus einem Polymermaterial Langzeitprovisorien gefertigt. Drei Monate später wurde dieser individuelle temporäre Zahnersatz als definitive Vollkeramikversorgung mit demselben CAD/CAM-System dupliziert und anschließend adhäsiv befestigt.