Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 3     25. Juli 2011
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 3  (25.07.2011)

Seite 255-263


Retrospecktive Multicenter-Analyse zu 201 konsekutiv inserierten Camlog-Dentalimplantaten
Franchini, Ilaria / Capelli, Matteo / Fumagalli, Luca / Parenti, Andrea / Testori, Tiziano
Seit einigen Jahren gibt es Camlog-Tube-in-Tube-Implantate. In dieser retrospektiven Multicenter-Analyse wurde die Erfolgsrate von Root-Line- und Screw-Line-Tube-in-Tube-Implantaten untersucht, die in Funktion waren. Insgesamt wurden 96 Patienten mit unterschiedlichen Indikationen und Implantationsverfahren 201 Implantate inseriert. Sie wurden nach einer Belastungsdauer von 12 bis 78 Monaten retrospektiv analysiert. Zum Ende des Beobachtungszeitraums erfüllten bis auf ein Implantat alle die Erfolgskriterien, womit die Implantatüberlebensrate 99,5 % betrug. Die individuelle Fallanalyse der Implantate mit speziellen Indikationen, wie z. B. Sofortbelastung, kurze oder geneigte Implantate, ergab kein erhöhtes Risiko eines Implantatmisserfolgs.