Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 4     30. Sep. 2011
Int J Paro Rest ZHK 31 (2011), Nr. 4  (30.09.2011)

Online Article, Seite 365


Online Article: Auswertung der Genexpression von menschlichen MG63-Osteoblasten-ähnlichen Zellen unter Tantalexposition mit einer Microarray-Technologie
Sollazzo, Vincenzo / Pezzetti, Furio / Massari, Leo / Palmieri, Annalisa / Brunelli, Giorgio / Zollino, Ilaria / Lucchese, Alessandra / Caruso, Gaetano / Carinci, Francesco
Herkömmliche orthopädische Implantate werden aus Titan gefertigt. Um bestimmte Eigenschaften zu verbessern (z. B. die volumetrische Porosität, das Elastizitäts- und das Friktionsmodul), wurde ein neues poröses Tantal- Biomaterial entwickelt und seine Biokompatibilität beschrieben. Mithilfe eines DNA-Microarrays mit 20000 Genen konnten verschiedene Gene, die signifikant nach oben oder unten reguliert waren, mit einer Osteoblastenähnlichen Zelllinie (MG63), die in Tantalpuder (TP) kultiviert wurde, identifiziert werden. Die Gene mit unterschiedlichen Expressionen deckten einen großen Bereich funktioneller Aktivitäten ab: Transduktion, Transkription, Regulierung des Zellzyklus, Proliferation, Apoptosis und die Bildung des Zytoskeletts. Nach dem Wissensstand der Autoren sind diese Daten die ersten genetischen Portraits von TP.