Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 1     12. Mär. 2012
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 1  (12.03.2012)

Seite 49-58


Regeneration der Interdentalpapille mit mikronisierter azellulärer Dermalmatrix
Geurs, Nico C. / Romanos, Alain H. / Vassilopoulos, Philip J. / Reddy, Michael S.
Ziel dieser Studie war die Evaluation der Rekonstruktion der Interdentalpapille mit mikronisierter allogener azellulärer Dermalmatrix. Insgesamt wurden bei 12 Patienten 38 ästhetisch unbefriedigende Papillen behandelt. Postoperativ waren die Gingivarezessionen reduziert (P < 0,001). Der Chi-Quadrat-Test ermittelte signifikant höhere postoperative Papillen-Indizes (Chi-Quadrat = 43, P < 0,001), und auch die statistische Symmetrie-Analyse erbrachte positive Ergebnisse (positives Kappa und gewichtetes Kappa). Das vorgestellte Verfahren ist vielversprechend für die Papillenrekonstruktion.