Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 3     6. Juli 2012
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 3  (06.07.2012)

Seite 327-333


Alternatives Verfahren zur Herstellung einer sofortbelasteten Hybridrestauration für den Unterkiefer ohne Abformung: Klinischer Fallbericht
Turkyilmaz, Ilser
Die Sofortbelastung von Implantaten kann den Patienten Beschwerden verursachen. Weiterhin besteht ein erhöhtes Risiko dafür, dass durch die prothetische Restauration Schäden im Operationsbereich entstehen. In diesem klinischen Fallbericht wird ein Alternativverfahren beschrieben, mit dem eine Hybridrestauration für den Unterkiefer in drei Tagen ohne Abformung hergestellt werden kann. Bei einer Patientin wurden fünf Implantate in den unbezahnten unteren Frontzahnbereich gesetzt und mithilfe eines Kunststoffgerüsts mit einer definitiven Hybridrestauration versorgt. Dieses Gerüst ermöglichte anschließend die Herstellung eines Metallgerüsts für die definitive Restauration, ohne dass eine definitive Abformung notwendig war. Nachfolgend wird schrittweise das Vorgehen beschrieben.