Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5     19. Nov. 2012
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5  (19.11.2012)

Seite 509-516


Vorschlag einer Periimplantitis-Klassifikation
Froum, Stuart J. / Rosen, Paul S.
Die Interpretation von Studien zur Untersuchung der Prävalenz, Behandlung und von Therapieerfolgen der Periimplantitis ist schwierig, weil es keine standardisierte Klassifikation ihrer verschiedenen Stadien gibt. Der vorliegende Artikel stellt eine Klassifikation der Periimplantitis anhand der Erkrankungsschwere vor. Dabei wird die Erkrankung in eine frühe, eine mittelstarke und eine fortgeschrittene Form eingeteilt, die anhand einer Kombination aus Blutung und/oder Eiteraustritt beim Sondieren, der Sondierungstiefe und des radiologischen periimplantären Knochenverlusts um das Implantat bestimmt wird. In dieser Veröffentlichung werden die Grundlagen und die Erhebung der Parameter für die Klassifikation vorgestellt und besprochen. Mithilfe der Klassifikation kann die Kommunikation zwischen Wissenschaftlern und Ärzten erleichtert und das Verständis der Periimplantitis verbessert werden.