Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5     19. Nov. 2012
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5  (19.11.2012)

Online Article, Seite 547, Sprache: Englisch


Online Article: Evaluation der digitalen Volumentomografie beim Nachweis horizontaler parodontaler Knochendefekte: Eine In-vivo-Studie
Feijó, Caroline Vieira / de Lucena, Joyce Granjeiro Feitosa / Kurita, Lúcio Mitsuo / Pereira, Sérgio Luís da Silva
In dieser In-vivo-Studie wurde die Genauigkeit der digitalen Volumentomografie (DVT) bei der Vermessung horizontaler parodontaler Knochendefekte untersucht. Dazu wurden sechs Patienten mit Parodontitis ausgewählt und acht obere Molaren untersucht. Insgesamt wurden 72 Messungen durchgeführt. Die Bilder wurden mittels DVT erzeugt und die Messungen mit einer entsprechenden Software vorgenommen. Die parodontalen Knochendefekte wurden im Rahmen der Operation vermessen, wobei die Schmelz-Zement-Grenze als Bezugspunkt diente. Es fanden sich keine statistisch signifikanten Unterschiede zwischen den klinischen und den DVT-Messungen (P > 0,05). Die DVT lieferte eine präzise Reproduktion der klinischen Messungen von horizontalen parodontalen Knochendefekten.