Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5     19. Nov. 2012
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 5  (19.11.2012)

Seite 549-555


Beziehung zwischen der Breite der keratinisierten Gingiva und der Gingivadicke im oberen Frontzahnbereich
Egreja, André Medina Coeli / Kahn, Sergio / Barceleiro, Marcos / Bittencourt, Sandro
In dieser Studie wurde untersucht, ob es einen positiven Zusammenhang zwischen der Breite und der Dicke der keratinisierten Gingiva gibt. Dazu wurden die oberen rechten Eckzähne, lateralen und zentralen Schneidezähne von 60 Patienten (30 Männer, 30 Frauen) im Alter von 20 bis 35 Jahren betrachtet. Die Breite und Dicke der Gingiva wurden mithilfe eines endodontischen Spreaders mit Gummistopper und einer digitalen Messlehre mit einer Auflösung von 0,01 mm ermittelt. Am lateralen Schneidezahn war im Mittel die meiste keratinisierte Gingiva vorhanden (5,54 ± 1,09 mm), gefolgt vom zentralen Schneidezahn (4,62 ± 1,02 mm) und Eckzahn (4,32 ± 1,33 mm). Die mittlere Gingivadicke war am zentralen Schneidezahn am größten (1,17 ± 0,20 mm), gefolgt vom lateralen Schneidezahn (1,04 ± 0,24 mm) und Eckzahn (0,87 ± 0,27 mm). Zwischen Männern und Frauen fand sich kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen der mittleren Breite der keratinisierten Gingiva und der Gingivadicke. Bei Patienten im Alter von 20 bis 35 Jahren wurde rechts oben sowohl am Eckzahn (Pearson r = 0,398, P < 0,05) als auch am lateralen (Pearson r = 0,369, P < 0,05) und zentralen Schneidezahn (Pearson r = 0,492, P < 0,05) ein positiver Zusammenhang zwischen der Gingivadicke und der Breite der keratinisierten Gingiva festgestellt.