Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 6     31. Jan. 2013
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 6  (31.01.2013)

Online Article, Seite 687


Online Article: Alveolarkammrekonstruktion mit einem alloplastischen Komposit-Biomaterial
Kim, David M. / Camelo, Marcelo / Nevins, Myron / Fateh, Ardavan / Schupbach, Peter / Nevins, Marc
In diesem Fallbericht wurde das Ergebnis der Behandlung von großen Alveolarkammdefekten untersucht. Für die Rekonstruktionen wurde ein alloplastisches Komposit-Biomaterial (biphasisches Calciumphosphat aus 30 % Hydroxylapatit und 70 % Beta-Tricalciumphosphat) eingesetzt. Die klinischen und histologischen Befunde zeigten, dass dieses alloplastische Biomaterial zur Regeneration großer Alveolarkammdefekte geeignet ist. Dieses Material ist sicher, biokompatibel und osteokonduktiv.