Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 6     31. Jan. 2013
Int J Paro Rest ZHK 32 (2012), Nr. 6  (31.01.2013)

Online Article, Seite 688


Online Article: Autogene Knochentransplantate im ästhetischen Bereich: Verfahrensoptimierung durch Piezosurgery
Majewski, Piotr
Weich- und Hartgewebsdefekte sind eine therapeutische Herausforderung in der modernen dentalen Implantologie. Es gibt unzählige Operationsverfahren, und daher ist es wichtig, Probleme und Lösungen gut aufeinander abzustimmen. Dieser Bericht beschreibt die Rekonstruktion des Alveolarkamms im ästhetischen Bereich mit autogenen Knochenblocktransplantaten aus dem Kinn, die an den Defekt angepasst und im Empfängerbett stabilisiert wurden. Die Operation wurde mithilfe von Piezosurgery-Instrumenten durchgeführt. Hierdurch wurden Modifikationen ermöglicht, die sich erheblich auf die Präzision des Verfahrens auswirkten. Die Behandlungsergebnisse waren über einen Beobachtungszeitraum von zwei bis sieben Jahren funktionell und ästhetisch stabil.