Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 33 (2013), Nr. 1     8. Mär. 2013
Int J Paro Rest ZHK 33 (2013), Nr. 1  (08.03.2013)

Seite 41-47


Subepitheliales Bindegewebstransplantat mit Wachstumsfaktor zur Behandlung von Gingivarezessionen im Oberkiefer
Rubins, Robert P. / Tolmie, Paul N. / Corsig, Kenneth T. / Kerr, Eric N. / Kim, David M.
Die Behandlung von Gingivarezessionen gehört zu den Herausforderungen der Zahnmedizin. Laut mehrerer neuerer systematischer Reviews ist das Bindegewebstransplantat (CTG) in Kombination mit dem koronalen Verschiebelappen (CAF) bezogen auf alle Ergebnisvariablen am effektivsten für die Behandlung von Rezessionen der Miller-Klasse I und II. In letzter Zeit gab es Fortschritte mit rekombinantem Wachstumsfaktor, die die Möglichkeit zur Verbesserung der Ergebnisse von Verfahren mit CAF + CTG bieten. In der vorliegenden prospektiven konsekutiven Fallserie wurde rekombinanter humaner Platelet-derived Growth Factor-BB (rhPDGF-BB) gemeinsam mit einem CTG zur Behandlung von Rezessionsdefekten der Miller-Klasse I und II eingesetzt. Die keratinisierte Gingiva und die prozentuale Wurzeldeckung hatten sechs Monate postoperativ im Vergleich zu früheren Kontrollen zugenommen. Die anderen Ergebnisvariablen unterschieden sich nicht zwischen den beiden Behandlungsansätzen. Die Zugabe von rhPDGF-BB scheint auch die frühe Wundheilung zu verbessern.