Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Login:
Benutzername:

Kennwort:

Plattform:

Kennwort vergessen?

Registrieren

Int J Paro Rest ZHK 33 (2013), Nr. 5     21. Nov. 2013
Int J Paro Rest ZHK 33 (2013), Nr. 5  (21.11.2013)

Seite 615-621


Prothetische Ergebnisse und Überlebensraten von Implantaten mit geführter lappenloser Operation unter Verwendung von stereolithografischen Schablonen: Eine retrospektive Studie
Lal, Kunal / Eisig, Sidney B. / Fine, James B. / Papaspyridakos, Panos
Aufgrund der aktuellen technischen Fortschritte ist es mittlerweile möglich, dentale Implantate mithilfe von computergenerierten Schablonen zu setzen. Allerdings gibt es nur begrenzte Daten über die Behandlungsergebnisse bei der Implantation mit diesen Verfahren. In der vorliegenden retrospektiven Studie werden über einen Zeitraum von zwei bis vier Jahren das prothetische Behandlungsergebnis und das langfristige Überleben von Implantaten betrachtet, die von promovierten Assistenzärzten bei einer computergeführten lappenlosen Operation unter Verwendung von computergenerierten Schablonen gesetzt wurden. Insgesamt wurden 36 Patienten nach dem NobelGuide-Konzept behandelt, bei dem eine bildbasierte dreidimensionale Implantat-Planungssoftware und eine lappenlose Implantation mit stereolithografischen Schablonen verwendet werden.
Volltext (keine Berechtigung) einzeln als PDF kaufen (20.00 €)Endnote-Export