Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 1     17. Mär. 2014
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 1  (17.03.2014)

Online Article, Seite 103


Online Article: Osseointegrative Eigenschaften von Titanimplantaten mit Submikron-Hydroxylapatitbeschichtung in der Kaninchentibia
Sul, Young-Taeg / Towse, Ross
In der vorliegenden Studie wurden biomechanisch und histologisch die Stabilität und Integration von Titanimplantaten mit einer Hydroxylapatitbeschichtung im Submikronbereich untersucht. Dazu wurden in die Tibia von weißen Neuseeland- Kaninchen 34 Implantate der Größe 3,4 x 6,5 mm gesetzt: 17 Implantate in der Testgruppe (sandgestrahlt, säuregeätzt und mit submikronem Pulver beschichtet) und 17 Implantate in der Kontrollgruppe (sandgestrahlt und säuregeätzt). Nach drei Wochen war die Knochenreaktion bei den Implantaten mit der submikronen Beschichtung signifikant besser als in der Kontrollgruppe. Die Testgruppe zeigte ein höheres Ausdrehmoment und die histologische Untersuchung ergab nach dem Ausdrehen der Implantate eine bessere Knochenneubildung und ein intaktes Interface im Sinne eines robusten Knochen-Implantat-Kontakts. (Int J Par Rest Zahnheilkd 2014; 34: e18-e25)