Wir verwenden Cookies, um für diese Website Funktionen wie z.B. Login, einen Warenkorb oder die Sprachwahl zu ermöglichen. Weiterhin nutzen wir für anonymisierte, statistische Auswertungen der Nutzung Google Analytics, welches Cookies setzt. Mehr Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
OK, ich bin einverstanden Ich möchte keine Google Analytics-Cookies
Internationales Journal für Parodontologie & Restaurative Zahnheilkunde
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 1     17. Mär. 2014
Int J Paro Rest ZHK 34 (2014), Nr. 1  (17.03.2014)

Online Article, Seite 113


Online Article: Effekt von Prophylaxe-Polierpasten auf die Rauigkeit und Transluzenz von Lithiumdisilikatkeramik
Monaco, Carlo / Arena, Antonio / Özcan, Mutlu
In dieser Studie wurde der Effekt von Prophylaxe-Polierpasten auf die Rauigkeit und Transluzenz von Lithiumdisilikatkeramik untersucht. Dazu wurden aus e.max-CAD-Blöcken 60 Probenblöcke hergestellt. Nach dem Schleifen wurden alle Proben glasiert und randomisiert fünf Gruppen zugewiesen, zu denen eine Kontrollgruppe gehörte. Anschließend wurden sie für zwei Minuten mit einer von vier prophylaktischen Polierpasten poliert: Gruppe A mit Nupro Coarse, Gruppe B mit Nupro medium, Gruppe C mit Nupro fine und Gruppe D mit Cleanic. Zum Polieren wurde ein Prophy-Kelch auf einem Handstück mit konstantem Druck von 400 g bei 3000/min verwendet. Nach dem Polieren wurden die Proben mittels Ultraschall in destilliertem Wasser gereinigt, getrocknet und mit einem Profilometer die Rauigkeit der Oberfläche (Ra, μm) ermittelt. Die Analyse der Transluzenz erfolgte an den glasierten (Kontrollgruppe) und polierten Proben mit einem dentalen Spektrofotometer. Bei jeder Probe wurden die Messungen einmal vor einem weißen und einmal vor einem schwarzen Hintergrund durchgeführt. Gruppe A wies eine deutlich geringere Oberflächenrauigkeit auf als die Kontrollgruppe und die Gruppen B, C und D. Die Transluzenz war in der Kontrollgruppe signifikant höher als in den anderen Gruppen (P < 0,05). Trotz ihrer guten Abriebbeständigkeit wird die Transluzenz von e.max-CAD-Lithiumdisilikatkeramik durch prophylaktische Pasten reduziert. Die Oberflächenrauigkeit variierte abhängig von der verwendeten Paste. Um das ästhetische Ergebnis von prothetischen Restaurationen nicht zu gefährden, sollten sie nur vorsichtig poliert werden. (Int J Par Rest Zahnheilkd 2014; 34: e26-e29)